Vereta GmbH

Über uns

Die Vereta GmbH ist 2002 als Ausgründung zur Entwicklung von Sensorsystemen installiert worden. Klima, Strömung, Feuchte und Feinstaub sind die Kompetenzbereiche des jungen Technologieunternehmens aus Einbeck. Neben den drei Firmengründern haben sich zwei Beteiligungsgesellschaften und ein Privatinvestor bei der Vereta engagiert.

Bereits 2002 wurde mit dem Patent zur „Messung der gefühlten Temperatur“ die Grundlage für Thermosensoren in neuen Anwendungsgebieten gelegt. In der Folgezeit wurden nahezu im Jahresrhythmus neue Produkte marktreif gemacht.
Eine universelle Ofenregelung für Kaminöfen, eine Taupunktsensorik, ein Raumluftanalysegerät, die Klimamaus und als neueste Innovation ein mobiles Feinstaubmessgerät gehören zu den wichtigsten Entwicklungen. Und eine Vielzahl bereits erteilter oder angemeldeter Patente beweist die erfinderische Kreativität unserer Entwickler.

Ein versiertes Team von Ingenieuren, Technikern und Softwarespezialisten sorgen für schnelle und effektive Projektbearbeitung.
Nicht nur die Nominierung zum Hermes Award, auch die zweimalige Auszeichnung beim Göttinger Innovationspreis zeigen die Kompetenz der kleinen Innovationsschmiede.

Klima, Feuchte, Strömung, Feinstaub, wir kennen uns aus.

Produkte und Leistungen

Vereta entwickelt und produziert Sensoren und komplette Regeleinheiten für Industrie, Gewerbe, Gebäude- und Fahrzeugtechnik. Patentierte Verfahren zur effizienten Auswertung von Temperaturdifferenzen bilden die Grundlage für maßgeschneiderte Problemlösungen. Das Leistungsspektrum umfasst fünf Technologiebereiche:

  • Klimaregelung nach gefühlter Temperatur
  • Prozessüberwachung mit Niveau-, Leckage- und Durchflusssensoren
  • Volumenstrommessung bis 700ºC
  • Taupunktbestimmung unter extremen Prozessbedingungen bis 400ºC.
  • Feinstaubmessgerät zur Onlinemessung des Feinstaubs in Rauchgasen.

Sensoren nach dem Vereta Verfahren zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass sie komplexe Messgrößen erfassen können. Beispiele sind:

  • die gefühlte Temperatur
  • die Strömung im Rauchgas Schornsteinen bis 700 °C mit Richtungskontrolle
  • die Feinstaubmessung im Rauchgas
  • die Feuchtemessung mit Taupunktbestimmung bis 350 °C

Im Bereich der Prozessüberwachung mit thermischem Fingerabdruck bietet die Vereta Sensorik Handlungsspielräume für maßgeschneiderte Problemlösungen. Beispiele sind:

  • Durchflussmessung in Gasen und Flüssigkeiten mit Selbstkalibrierung
  • Detektion von Schwellenwerten für Wasserkreisläufe, Kühlmittel u.ä.
  • Leckage- und Überfüllsicherung für Öl und Benzin

Vereta führt keine Katalogware, sondern erstellt maßgeschneiderte kundenspezifische Sensorlösungen - die sich rechnen!

Kontakt

Anschrift

Vereta GmbH
Hansestraße 6
37574 Einbeck

Tel.: 05561 / 92 45 27
Fax: 05561 / 92 45 26

E-Mail 

Website