Projekt-Ingenieur (m/w/d)

Bei uns werden Sie nicht reich, bekommen keinen eigenen Dienstwagen und haben auch keinen sicheren Job bis zur Rente. Warum Sie dennoch Teil unseres Teams sein sollten? Wir brauchen Ihre Erfahrung als Projekt-Ingenieur (m/w/d) für die technische Betreuung eines Raumfahrt-Entwicklungsprojektes. Sie sind kein Ingenieur, verfügen aber dennoch über Expertise in den unsere Aufgaben betreffenden Bereichen? Auch dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Das Instrumentenpaket PROSPECT wird von der ESA entwickelt, um auf dem Mond nach potentiell nutzbaren Ressourcen zu suchen und geeignete Technologien für deren Gewinnung vorzubereiten. Für das Analyse-Instrument, das Teil von PROSPECT sein wird, werden wir eine Geräte­einheit liefern, die die Schnittstelle zwischen Mondprobe und Instrument sein wird.

Für die Entwicklung und Fertigung dieser Geräteeinheit benötigen wir Sie, wenn Sie über Kenntnisse und Erfahrungen in folgenden Bereichen verfügen:

  • Planung und Durchführung von Testkampagnen (elektronische Ansteuerung von mechanischen Modellen),
  • Prozessbeschreibung, technische Dokumentation, Ergebnisauswertung und Berichterstellung,
  • Messtechnik/Elektrotechnik,
  • Englisch in Wort und Schrift

Darüber hinaus wünschen wir uns:

  • Kenntnisse im Bereich Vakuumtechnik
  • erste Erfahrungen im Bereich CAD (CREO)
  • Erfahrung im Bereich Arbeiten im Reinraum (Arbeiten im Reinraum wird Teil des Jobs sein)
  • hohe Motivation, Eigeninitiative und Fähigkeit zum selbstständigen Arbeiten
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Von uns können Sie erwarten, dass wir Sie auf Ihren Job vorbereiten und Sie bei Ihrer Arbeit tatkräftig unterstützen. Unsere Kooperationspartner im Europäischen Ausland werden sich sicher auf einen Besuch von Ihnen freuen. Um Ihre Fachkarriere weiterzuentwickeln, bieten wir die Möglichkeit zur Teilnahme an Fortbildungen. Ein betriebliches Gesundheits-Management, sowie eine Kita gehören außerdem zu unseren Angeboten.

Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet und sofort zu besetzen. Die Vergütung erfolgt gemäß des Tarifvertrags für den Öffentlichen Dienst (TVöD). Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Frauen sind ausdrücklich aufgefordert sich zu bewerben.

Die Stelle ist ab sofort zu besetzen und ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Option der Verlängerung. Die Vergütung richtet sich nach dem TVöD (Bund); die Eingruppierung erfolgt nach Erfahrung bzw. Qualifikation des/r Bewerbers/in bis zu der EG12 bei Erfüllung der objektiven und subjektiven Eingruppierungsvoraussetzungen. Die Sozialleistungen entsprechen den Regelungen des öffentlichen Dienstes.

Trotz Corona-Krise senden Sie bitte Ihre Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und Zeugnissen bis zum 25. Mai 2020 entweder schriftlich an das:

Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung
Verwaltung
Justus-von-Liebig-Weg 3
37077 Göttingen

oder per e-Mail mit PDF-Anhang an:
_personalabteilung(at)mps.mpg.de (inklusive des Unterstrichs)

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an
Herrn Dr. Olaf Roders (roders(at)mps.mpg.de) oder
Herrn Dr. Fred Goesmann (goesmann(at)mps.mpg.de)
und informieren Sie sich auf unserer Homepage www.mps.mpg.de