Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung

Linux-, Storage- und Netzwerkspezialist (m/w/d)

Das Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung beschäftigt sich mit der Erforschung des Sonnensystems, insbesondere der Sonne, der Planeten und Kometen. In der zentralen Serviceeinrichtung Rechenzentrum ist eine Stelle zu besetzen alsDas Rechenzentrum des Institutes betreibt zentrale Server für die Forschungsaufgaben sowie ein Netzwerk mit über 1000 angeschlossenen Geräten. Um dem wachsenden Unterstützungsbedarf gerecht zu werden, suchen wir zur Verstärkung Mitarbeiter/-innen als Informatiker oder mit entsprechender Qualifikation.

Die Aufgabengebiete beinhalten u.a.:

  • Allgemeine Linuxberatung und -administration
  • Beschaffung und Betreuung von Rechner-Hardware
  • Ausbau, Pflege und Überwachung des Netzwerks einschließlich Firewall
  • Mitarbeit bei der Beschaffung, Betreuung und Überwachung von Storagesystemen
  • Mitarbeit bei Betrieb und Administration von Computeservern und -clustern

Das sollten Sie mitbringen:

  • Studium der Informatik, Mathematik, Physik oder vergleichbare Qualifikation
  • entsprechende einschlägige Berufserfahrung, möglichst langjährig
  • sonstige weiterbildende Zusatzqualifikation
  • Gute Programmierkenntnisse (z.B. C, C++, Python, Skriptsprachen)
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Zudem sollten Sie wesentliche Erfahrung in einem oder mehreren der folgende Aufgabengebiete vorweisen können:

  • Erfahrungen in der Linux-Administration und von Rechner-Clustern
  • Erfahrungen mit Speichersystemen (z.B. BeeGFS, NetApp)
  • Erfahrungen in Konzeption und Betrieb von Netzwerk-Infrastrukturen

Unser Angebot

Die Stelle ist unbefristet und ab sofort zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Wir bieten eine interessante und abwechslungsreiche Vollzeitstelle (39 h/Woche) in einem modernen und internationalen Umfeld und ein gutes Arbeitsklima in einem serviceorientierten Team. Es bestehen Möglichkeiten zum regelmäßigen Fachaustausch und der Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen. Wir fördern regelmäßige Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements und gewähren die Betriebliche Altersversorgung des öffentlichen Dienstes (VBL).

Die Vergütung erfolgt entsprechend Befähigung und fachlicher Eignung gemäß Tarifvertrag TVöD (Bund) und bei Erfüllung der objektiven und subjektiven Eingruppierungsvoraussetzungen erfolgt die individuelle Eingruppierung nach Erfahrungen bzw. Qualifikation des/r Bewerbers/in. Die Stufenzuordnung erfolgt anhand förderlicher Berufserfahrungszeiten. Die Sozialleistungen entsprechend den Regelungen des öffentlichen Dienstes. Darüber hinaus nutzt die MPG über- und außertarifliche Möglichkeiten der Lohngestaltung.

Die Max-Planck-Gesellschaft strebt nach Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt. Wir begrüßen Bewerbungen jedes Hintergrundes. Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis zum 22.09.2019 unter Angabe der Referenz „RZ-2019-02-01“ entweder per Post an die Hausadresse

Max‐Planck‐Institut für Sonnensystemforschung
Personalabteilung
Justus-von-Liebig-Weg 3
37077 Göttingen

oder elektronisch als eine einzelne PDF-Datei an die Mailadresse personalabteilung(at)mps.mpg.de

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Dr. Kettmann (0551/384979-338) gerne zur Verfügung. Für weitergehende Informationen über das Institut informieren Sie sich gern auf unserer Homepage https://www.mps.mpg.de