wellengrafik
Messkammer im EMV-Labor der Sartorius AG

EMV-Labor

Jedes elektronische Gerät muss, bevor es in Verkehr gebracht oder in Betrieb genommen wird, den geltenden Schutzanforderungen genügen. Um dies sicher zustellen, sind ganz konkrete EMV-Prüfungen notwendig.

Den Rechtsrahmen für die EMV von Geräten legt unter anderem die EU-Richtlinie über die elektromagnetische Verträglichkeit fest, welche mit dem EMV - Gesetz (EMVG) in deutsches Recht adaptiert wurde.
Seit dem 20. Juli 2009 gilt anstatt der alten 89/336/EWG nun die neue 2004/108/EG EMV-Richtlinie verbindlich.

Aber auch weitere Richtlinien wie z.B.: Medizin-, Funk- oder Messgeräterichtlinie enthalten EMV Anforderungen.
Hiernach wird als EMV die Fähigkeit von elektrischen und elektronischen Komponenten, Geräten und Systemen definiert, in ihrer elektromagnetischen Umgebung fehlerfrei zu funktionieren ohne andere Apparate, Anlagen oder Systeme zu beeinflussen (Störaussendung) oder von diesen beeinflusst zu werden (Störfestigkeit).
Nur gesetzeskonforme Produkte dürfen das CE-Kennzeichen tragen. 
Messwarte Absoberraum

 

Der AK Technik unterstützt die Measurement Valley Mitgliedsunternehmen in sämtlichen EMV-relevanten Bereichen.
Um die Umsetzung der Bestimmungen zur Störaussendung und Störfestigkeit zu erleichtern, ermöglicht die Sartorius AG sowohl dem Mitgliederkreis als auch externen Interessenten kostengünstige und schnelle EMV-Messungen vor Ort.

Burst Messplatz

Kompetentes Fachpersonal berät und unterstützt Sie hauptsächlich bei entwicklungsbegleitenden Messungen, Entstörungen und Optimierungen.
Zusätzlich erhalten Sie Hilfestellung bei der Prüfplanerstellung.

In dem EMV-Labor (nicht akkreditiert) der Sartorius AG kann nach den unten aufgelisteten Normen geprüft werden.
Das zur Verfügung stehende Equipment unterliegt der Prüfmittelüberwachung.

Erst kürzlich wurde aufgrund neuer normativer Anforderungen ein weiterer Hochfrequenzleistungs-verstärker mit 500W CW angeschafft.

Ausstattung des EMV-Labors:
Vollausgekleidete Absorberkabine
3m Messstrecke
Drehscheibe d=1,5m, 500 kg Traglast

Schirmkabine
1m Messstrecke
Drehscheibe d=1,5m, 500 kg Traglast


Prüfnormen

 

Störfestigkeit
 

Phänomen Prüfnorm Prüfpegel
Entladung Statischer Elektrizität (ESD) EN 61000-4-2 bis 16,5kV
Elektromagnetisches HF-Feld (80 MHz - 4 GHz) EN 61000-4-3 3 und 10V/m
Schnelle transiente Störgrößen (Burst) EN 61000-4-4 bis 4kV
Stoßspannungen (Surge) EN 61000-4-5 bis 4kV
geleitete Hochfrequenz (150 kHz - 80 MHz) EN 61000-4-6 3 und 10V
Magnetfelder mit energietechnischen Frequenzen 50Hz EN 61000-4-8 30A/m
Spannungsvariationen (Einbrüche, Schwankungen, etc.) EN 61000-4-11 100-240VAC


Störaussendung
 

Phänomen Prüfnorm Informationen
Störaussendung Gehäuse EN 55022 und EN 55011 Klasse A und B
Leitungsgebundene Störspannungen (150 kHz-30MHz) EN 55022 und EN 55011 Klasse A und B 





 Twitter

Kontakt

Herr Carsten Dunkel
Sartorius AG
Tel.: 0551 / 308 3131
Fax: 0551 / 308 3652

 

E-Mail