wellengrafik
Bachelor of Science Biotechnologie Header

Bachelor of Science Biotechnologie

Berufsbild und Einsatzmöglichkeiten

Die Tätigkeitsfelder in der Biotechnik/Biotechnologie sind vielseitig. Sie liegen je nach späterem Einsatz entweder mehr auf dem Gebiet der Laboratoriums- oder dem der Bioverfahrenstechnik.
Im Einzelnen liegen die Tätigkeitsfelder hauptsächlich

  • in der Planung, Entwicklung, Einführung, Durchführung und Optimierung von Arbeitstechniken, Analysenmethoden und Prüf- und Messverfahren für die Produkt-entwicklung, Produktkontrolle, Produktionsüberwachung.

und/oder 

  • in der Planung, Entwicklung, Einführung, Durchführung  und Optimierung von Verfahren zur Herstellung von biotechnologischen Produkten verschiedener Qualitäten einschließlich der erforderlichen Vor- und Nachbehandlungsstufen.

Entsprechend genannter Tätigkeiten ergeben sich Einsatzmöglichkeiten auf den Gebieten
Lebensmittel, Pflanzenschutzmittel, Landwirtschaftsprodukte, Futtermittel, technische Hilfsstoffe, Pharmazie, Rohstoffkonversion, Umwelttechnik und Energiegewinnung.

Zum Studium an der Berufsakademie Sachsen kann nur zugelassen werden, wer entweder 

  •  
  • die allgemeine Hochschulreife (Abitur), die Fachhochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife besitzt oder die Meisterprüfung erfolgreich abgelegt hat oder
  • einen der gewählten Studienrichtung adäquaten oder vergleichbaren Berufsabschluss besitzt und die Eignung durch eine Zugangsprüfung nachgewiesen hat

und

  • einen Ausbildungsvertrag mit einer Ausbildungsfirma abgeschlossen hat, die von der Koordinierungskommission der Studienakademie als geeignet angesehen und für die Ausbildung zugelassen worden ist.

Praxisinhalte 

Grundstudium (1. und 2. Studienjahr)
  • Realisierung grundlegender mikrobiologischer Arbeits- und Sicherheitstechniken
  • Planung,  Durchführung und Auswertung von Messungen/Analysen zur Produkt-, Verfahrens-, Emissions- und Immissionskontrolle bzw. –überwachung
  • Planung/Teilprojektierung, Erprobung, Betrieb, Optimierung von Anlagen und Mess-, Prüf- und Analysentechnik
  • Wartung, Kontrolle, Kalibrierung und Instandhaltung von Anlagen und Mess-, Prüf- und Analysentechnik
  • Firmenspezifische Tätigkeiten wie bspw. Klonierungs-, PCR-, Zellkulturtechniken; molekularbiologisches Arbeiten, Bioreaktions- und Fermentationstechniken, mikrobiologisches Arbeiten
  • Aus- und Bewertung von Analysen-, Mess-, Prüfwerten unter Berücksichtigung der legislativen Vorgaben
  • Auftrags- und Projektplanungen
  • Erstellung von Teilgutachten

 

Vertiefung (3. Studienjahr)
  • Selbständige Bearbeitung von komplexen Aufgabenstellungen oder Teilprojekten aus dem Bereich der biotechnischen/biotechnologischen Arbeits-, Mess-, Analysen- oder Verfahrenstechnik einschließlich der schriftlichen und/oder mündlichen Präsentation der Ergebnisse.
  • (vorwiegend) Anfertigen einer Diplomarbeit