wellengrafik
Bachelor of Engineering Maschinenbau Header

Bachelor of Engineering Maschinenbau

Berufsbild und Einsatzmöglichkeiten

Der Maschinenbau ist nach wie vor ein Technikbereich mit anhaltend hohem Bedarf an Nachwuchsingenieuren und Ingenieurinnen. Dabei hat sich jedoch das Anforderungsprofil durch die technischen und organisatorischen Entwicklungen in den letzten Jahren geändert.
Heute steht vor allem projektorientiertes Arbeiten im Vordergrund.
Dabei braucht der Ingenieur und die Ingenieurin umfassende technische Kenntnisse in den unterschiedlichen Teilgebieten ebenso wie die Fähigkeit zur Personalführung, organisatorisches Talent, Management-Fähigkeit sowie Kenntnisse in Betriebswirtschaft und Qualitätsmanagement.

Entsprechend bietet der Studiengang Maschinenbau neben einem fundierten Grundlagenstudium sowohl eine Vielzahl anwendungsbezogener Themen als auch die oben genannten außerfachlichen Inhalte. Damit haben die Absolventen und Absolventinnen ein großes Wissensspektrum und beste Voraussetzungen für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn sowie gute Aufstiegschancen.

Studienvoraussetzungen: Abitur oder bei nachgewiesener Eignung Fachhochschulreife und abgeschlossener Aus-
bildungsvertrag mit einem Partnerunternehmen

Studienbeginn: jeweils zum 1. Oktober

Studieninhalte 

Um eine hohe Effektivität des Studiums zu gewährleisten, ist der Studiengang Maschinenbau in einer wechselweisen Folge von Theorie- und Praxissemestern aufgebaut. Dadurch kann das erlernte theoretische Wissen schon nach kurzer Zeit bei der Bearbeitung von Projekten in der Ausbildungsfirma umgesetzt und so durch die Erfahrungen im betrieblichen Alltag erweitert werden.

Auf diese Weise lernt der Studierende schon während des Studiums ein Industrieunternehmen in allen relevanten Bereichen kennen. Außerdem wird er mit den Vorgängen und Gepflogenheiten innerhalb des Betriebes sowie den Abläufen und Regeln der Praxis vertraut gemacht. Dadurch wird der spätere Berufseinstieg wesentlich erleichtert, und der fertige Ingenieur und die fertige Ingenieurin ist schnell einsatzfähig und gut auf seine späteren Aufgaben vorbereitet.

Grundlagenfächer:
Mathematik
Mechanik
Festigkeitslehre
Konstruktionslehre
Werkstoffkunde
Physik
Thermodynamik
Elektrotechnik
Fertigungstechnik

 

Angewandte Grundlagenfächer:
Steuerungstechnik
Antriebs- und Aktortechnik
Messtechnik
EDV, CAD, CAM
Betriebswirtschaftslehre

 

Wahlfächer:
Kunststoff-Werkstoffe
Kunststoffchemie
Finite Elemente (FEM)
Wärme- und Stofftransport






 Twitter