wellengrafik
Header: Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Berufsbeschreibung

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwickeln und programmieren Software nach Kundenwünschen. Sie testen bestehende Anwendungen, passen diese an und entwickeln anwendungsgerechte Bedienoberflächen. Für ihre Arbeit nutzen sie Programmiersprachen und Werkzeuge wie z.B. Entwicklertools. Außerdem setzen sie die Methoden des Software Engineerings ein. Darüber hinaus beheben sie Fehler mithilfe von Experten- und Diagnosesystemen und beraten bzw. schulen die Anwender.

 

Eignungsprofil:

  • Interesse an Datenverarbeitung und Informatik 
  • Neigung zu analysierendem Denken (betriebliche Prozesse und Rahmenbedingungen beim Kunden analysieren) 
  • Neigung zu systematischem Denken und planvollem Vorgehen (komplexe Softwarelösungen erarbeiten, IT-Systeme planen) 
  • Neigung zu kundenorientierter Tätigkeit (Kunden beraten, Softwareprojekte nach Kundenwunsch realisieren) 

Tätigkeitsbeschreibung 

Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Anwendungsentwicklung lernen

  • wie man Betriebssysteme und deren Anwendungsbereiche unterscheidet und was man beim Anpassen und Konfigurieren beachten muss
  • worauf man beim Testen von Systemen achten muss
  • wie man Programmierlogik und -methoden anwendet
  • wie man Kunden informiert und berät und Anwendungslösungen kundengerecht dokumentiert
  • wie Ergebnisse der Betriebsabrechnung für Controllingzwecke ausgewertet werden
  • worauf man beim Entwerfen von Datenmodellen achten muss
  • wie Netzwerkarchitekturen voneinander unterschieden werden
  • welche Programmiersprachen wofür geeignet sind und wie man sie anwendet
  • wie Anwendungslösungen mithilfe von Applikationssprachen erweitert werden
  • Schulungsziele und -methoden festzulegen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre