wellengrafik

Otto Bock HealthCare GmbH

Dr. Bernd Bohr wird Aufsichtsrats-chef

Das international agierende Medizintechnikunternehmen Ottobock kommt auf dem Weg der Umwandlung in seine neue Rechtsform einen wesentlichen Schritt voran. Ende des Jahres wird aus der Otto Bock HealthCare GmbH eine SE & Co. KGaA.
Im Vorgriff der neuen Rechtsform hat sich heute in Duderstadt ein europäischer Aufsichtsrat konstituiert. Das Kontrollgremium setzt sich aus sechs Vertretern der Anteilseigner sowie aus insgesamt vier Vertretern der Arbeitnehmerseite zusammen. Von den Arbeitnehmern kommt je ein Vertreter aus Deutschland, Österreich, Frankreich und Schweden. Das gesetzlich vorgeschriebene Gremium berät und überwacht die Geschäftsführung.
Der Aufsichtsrat hat aus seiner Mitte Dr. Bernd Bohr zum Vorsitzenden gewählt. Der frühere, langjährige Chef der Autosparte des Bosch-Konzerns hat vielfältige internationale Managementerfahrung und ist ein ausgewiesener Industriekenner. „Technik fürs Leben war das Motto meines bisherigen Berufswegs in der Automobilindustrie. Diesen Anspruch mit Produkten fortsetzen zu können, die noch näher am Menschen sind, finde ich faszinierend“, sagt Dr. Bohr. „Ich freue mich darauf, ein so erfolgreiches Familienunternehmen wie Ottobock in der weiteren Entwicklung begleiten zu dürfen.“

Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählte der Aufsichtsrat Dr. Joachim Kreuzburg, den Vorstandsvorsitzenden der Sartorius AG. „Ottobock ist ein faszinierendes Unternehmen mit hervorragenden Mitarbeitern, beeindruckenden Produkten, einer tollen Erfolgsgeschichte und nicht zuletzt einem mutigen und visionären Unternehmer“, sagt Dr. Kreuzburg. „Jetzt wird ein neues, sehr spannendes und wichtiges Kapitel aufgeschlagen und ich freue mich darauf, Hans Georg Näder, EQT und das Management dabei zu unterstützen, diese Erfolgsgeschichte mit noch mehr Schub fortzuschreiben.“

Kontrollgremium konstituiert sich 

„Mit der Konstituierung des Kontrollgremiums spiegelt sich die bereits langjährige ausgeprägte internationale Tätigkeit des Unternehmens jetzt auch im europäischen Aufsichtsrat und dann demnächst in seiner Rechtsform wider“, sagt Prof. Hans Georg Näder, der Geschäftsführende Gesellschafter der Otto Bock Holding GmbH und Vorsitzende der Geschäftsführung der Otto Bock HealthCare GmbH. „Das Unternehmen bekommt eine seiner Größe und Internationalität angemessene Governance. Für den weiteren Wachstumspfad und in Vorbereitung auf einen möglichen Börsengang stellen wir damit die nächsten wichtigen Weichen, nachdem im Juni EQT Partners 20 Prozent der Otto Bock HealthCare GmbH übernommen haben. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem stark besetzten Aufsichtsrat.“
Mitglieder der Kapitalseite:
Dr. Bernd Bohr
Dr. Joachim Kreuzburg
Marcus Brennecke
Prof. Dr. Gesche Joost
Georgia Näder
Prof. Dr. Christoph H. Seibt
Mitglieder der Arbeitnehmerseite:
Anja Rupprecht
Marcus Eder
Jean-Yves Audran
Rose-Marie Kammarinen





 Twitter