wellengrafik

IHK Hannover

Leichtes Plus zum Ausbildungsstart 2017

Zum 1. August, an dem traditionell in vielen Unternehmen die Ausbildung startet, sind bei der IHK Hannover insgesamt 8643 neue Berufsausbildungsverträge abgeschlossen worden. Das entspricht einem Plus von 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr, trotz rückläufiger Bewerberzahlen.

Vor allem die Zahl der Ausbildungsverträge in den industriell-technischen Berufen stieg deutlich um 5,9 Prozent auf 2677. Diese seit einigen Jahren stabile positive Entwicklung führt die IHK auch auf die vielfältigen Anstrengungen zur Förderung der MINT Berufe wie die IdeenExpo und die IHK-Ausbildungsoffensive „IHR GEWINNT“ zurück. In den kaufmännischen Berufen sind 5966 Ausbildungsverträge abgeschlossen worden, ein leichter Rückgang um 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die zahlenmäßig größten Zuwächse gibt es in den Berufen der Bereiche Metalltechnik (1172 Verträge/plus 4,6 Prozent) und Elektrotechnik (762 Verträge/plus 3,3 Prozent). Deutlich im Plus stehen zum Ausbildungsstart auch die Bereiche Hotel und Gaststätten mit 736 Verträgen, das entspricht einem Zuwachs von 10,3 Prozent. Dagegen zeichnet sich vor allem bei den Bankkaufleuten (258 Verträge/minus 12,5 Prozent) und den Kaufleuten für Versicherungen und Finanzen (173 Verträge/minus 8,9 Prozent) weiter ein rückläufiger Trend ab. Und auch der Handel verzeichnet in diesem Jahr ein leichtes Minus von 1,9 Prozent auf 1951 Ausbildungsverträge.

„Der leichte Zuwachs am Ausbildungsmarkt in diesem Jahr darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass Unternehmen immer größere Probleme haben, für ihre Ausbildungsplätze geeignete Bewerber zu finden“, sagt Prof. Dr. Günter Hirth, Leiter Berufsbildung bei der IHK Hannover. „Im letzten Jahr konnten bereits rund 30 Prozent der Unternehmen im Bereich der IHK Hannover nicht alle Plätze besetzen. Und fast jedes vierte Unternehmen gab an, überhaupt keine Bewerbung erhalten zu haben.“

Das Rennen um die Ausbildungsplätze 2017 ist daher noch nicht ge-laufen, so Hirth. Im Ausbildungsmarkt gibt es noch viel Bewegung. Bei der IHK Hannover werden zurzeit pro Woche noch bis zu 450 Ausbildungsverträge neu eingereicht. Wer einen Ausbildungsplatz sucht, hat also noch gute Chancen. Ein Ausbildungsbeginn ist auch in den kommenden Monaten jederzeit möglich. Empfehlung der IHK: Jugendliche sollten natürlich in die IHK-Lehrstellenbörse oder die Job-Börse der Arbeitsagentur schauen, aber auch mit Unternehmen vor Ort direkt in Kontakt treten und sich nach Ausbildungsmöglichkeiten erkundigen. 

 





 Twitter