wellengrafik
FORUM Measurement Valley

FORUM Measurement Valley

Störungssicherer Aufbau elektronischer Schaltungen

Es wird eine verständliche, auf die Bedürfnisse des Entwicklers abgestimmte Methodik vorgestellt, mit der die EMV-Arbeit schon von Beginn der Schaltungs- entwicklung an durchgefuhrt werden kann. Schaltungseinzelheiten müssen noch nicht vorliegen. Das übliche Anwenden von Regeln oder Maßnahmen kann nicht erfolgreich sein. Es wird durch ein Verstehen der EMV-Zusammenhäange ersetzt. Das ist wesentlich einfacher. Mit den vorgestellten Analysen können die bei einem Projekt tatsächlich vorliegenden EMV-Bedingungen erkannt und gezielt bearbeitet werden. Maßnahmen werden so auch wirken. Ein zentrales Thema ist die Wechselwirkung der Schaltung mit der Umgebung über Masseschleifen, die mit einer Reihe von vorgestellten Entkopplungsmethoden beherrscht werden.

Masseschleifen können aber auch gezielt zur Störungsdämpfung eingesetzt werden. Optimale Massestrukturen besitzen die beste EMV bei geringsten Kosten sowohl bei leitungsgebundenen Störungen als auch bei Strahlungskopplung. Wenn diese Strukturen nicht aufgebaut werden können, bietet die Analyse ebenfalls klare Perspektiven.

Die EMV-Analyse zu Entwicklungsbeginn wird zu anderen konstruktiven, schaltungs- und layouttechnischen Lösungen als üblich führen. Entwicklungsabteilungen der Industrie, die diese Methodik konsequent eingeführt haben, erreichen eine exzellente EMV-Qualität ohne Redesigns über viele Jahre. Dies hat dort zu erheblichen Einsparungen von Material-, Entwicklungs- und Servicekosten und zu einer wesentlich geringeren Time to Market geführt. 

Der Referent:

Dr.-Ing. Joachim Franz

Nach dem Studium an der TH Braunschweig Tätigkeit als Entwicklungsingenieur von Messsystemen und Abgleichplätzen für die Farbfernsehgeräte-Entwicklung und -Fertigung sowie von Maschinensteuerungen bei der AEG-Telefunken, Hannover. Seit 1969 am Institut für Grundlagen der Elektrotechnik und Messtechnik der Universität Hannover. 1975 Einrichtung eines Versuchs zum Thema EMV in einem Oberstufenlaboratorium. Teilnahme an einem vom BMFT geforderten EMV-Forschungsprojekt. Nach der Pensionierung weiterhin Durchführung von EMV-Seminaren und Beratertätigkeit in der Industrie im In- und Ausland. Fachbuchautor.

15.09.2015 von 13:30 - 17:00 Uhr 

Inhalt:

  • Grundlagen
  • Koppelmechanismen
  • Verfahren (Stromanalyse, Verschiebung der Knotenpunkte, Umschaltanalyse)
  • Abblockung (einschließlich auf Multilayern)
  • Masse- und Signalstrukturen (Masseschleifen und Entkopplungsmethoden)
  • Planung der Masse von Baugruppen, Geraten und Anlagen
  • Fallbeispiele

 

Voraussetzungen der Teilnehmer:

Gute Kenntnisse der Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik

Zielgruppe:

Ingenieure und Techniker in der Planung und Entwicklung elektronischer Schaltungen, Führungskrafte in Entwicklungsabteilungen, EMV-Ingenieure 

Termin:

Dienstag, 15.09.2015 von 13:30 bis ca. 17:00 Uhr

Ort: 

Mahr GmbH, Carl-Mahr-Str. 1, 37073 Göttingen

Die Teilnahmegebühr inkl. Unterlagen und Verpflegung für Mitarbeiter aus Mitgliedsunternehmen des Measurement Valley beträgt 60,00 € zzgl. MwSt. externe Teilnehmer sind mit 100,00 € zzgl. MwSt. dabei.

Anmeldung:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Verbindliche Anmeldungen per Fax (Download rechts) oder auch gern per E-Mail bis zum 04.09.2015 an die Measurement Valley Geschäftsstelle.

 





 Twitter

Veranstaltungsort

Mahr GmbH

Carl-Mahr-Str. 1

37073 Göttingen

 

Anfahrt



Kontakt

Measurement Valley e.V.

Frau Claudia Trepte

Nikolaistraße 29
37073 Göttingen

 

E-Mail